sounds


press review


just to mention a few...

  • Dark-Domain (UK) 

This is one of the best albums I've reviewed this year, and it probably still will be by the end of it. Kissin' Black are certainly going places."

 

  • Orkus (Deutschland)

„…klingt düster, verlockend, verführend und spannend…“

 

  •  Hellmagazine (Slowakei) | übersetzt 

„I just can recommend this album to anyone.“ (10/10 points)

 

  • Slam (Österreich) 

„Die Scheibe tropft vor Herzblut.”

 

  • Rocktimes (Deutschland)

„…die extrem dunkle Stimme von G. Mastrogiacomo sorgt in vielen Momenten für Gänsehaut“

 

  • Kulturmagazin LU (Schweiz) 

„Kissin´ Black versuchen mit ihren 13 Songs den Spagat zwischen heftig und herzlich und; dieser gelingt.“

 

  • Der Hörspiegel (Deutschland) 

„Stilistisch grenzüberschreitend versteht es die Band mit Stimmvielfalt und wechselvollen Stimmungen zu spielen und dadurch ans Album zu fesseln.”

 

  • BadBlack-Unicorn (Deutschland)

„Für mich hat sie das besondere Etwas, dem viele andere Bands Jahre nachrennen und es doch nicht finden.“

 

  • Break Out (Deutschland) 

„Die Stimme von Sänger G. Mastrogiacomo betört und erinnert an finnische Melancholie. Gefällt mir gut!“

 

  • Metallized (Italien) | übersetzt

„…ich würde diese LP als gut konzipiert und intelligent bezeichnen: Hört so rasch wie möglich rein!“

 

  • Passion Rock (Frankreich) | übersetzt 

„…diese Band komponiert vielfältige Songs, die es selbst ohne elektrische Gitarren schaffen, dass man unausbleiblich mit dem Fuss wippt.”